Obstsorten

Überblick Obstsorten

Überblick über die Obstsorten des Bayerischen Obstzentrums

Details


‘Freiherr von Hallberg®’ – Der Apfel für Genießer!

'Freiherr von Hallberg®': Seine Geschichte Die Apfelsorte entspringt der professionellen Züchtungsarbeit, die am Bayerischen Obstzentrum in Hallbergmoos von Dr. Michael Neumüller geleistet wird. Er kreuzte die beiden Sorten ‘Pinova’ und ‘Topaz’ miteinander. Es entstanden hunderte kleiner Apfelbäume, die sich alle voneinander unterscheiden, wenngleich sie die selben Eltern haben. In jahrzehntelanger Auslesearbeit kristallisierte sich schließlich der Baum mit der Nummer ‘Bay 4146’ als Bester unter den Besten heraus.

Details


Gräfin Goldach®

Apfelallergie – was ist das? In Mitteleuropa reagieren ca. 8 % der Menschen allergisch auf die meisten Apfelsorten. Bei ihnen lösen bestimmte Eiweiße, die die Früchte enthalten, eine allergische Reaktion aus. Nicht alle Allergiker reagieren auf den gleichen Eiweißstoff allergisch. Man kann zwei große Gruppen ausfindig machen:

Details


La Torre

Mit der Züchtung von La Torre (italien. „Der Turm“) ist dem Bayerischen Obstzentrum ein Durchbruch gelungen: La Torre ist der erste Säulenapfel, der die wichtigsten positiven Eigenschaften in sich vereint.

Details


Laetitia

‘Pink Lady®’ kennt jeder. Die aus Australien stammende Apfelsorte ‘Cripps Pink’ wird unter diesem Markennamen weltweit vermarktet und hat auch in Deutschland viele Anhänger gefunden.

Details


Baya® Franconia

Baya® Franconia ist besonders: Das Fruchtfleisch ist zweifarbig. Unterhalb der Schale leuchtet ein breiter rotfarbiger Streifen. Zum Kernhaus hin wird das Frucht-fleisch cremefarbig-weiß.

Details


Baya® Marisa

Rotfleischige Äpfel gibt es schon seit Jahrhunderten. Nur schmeckten die Früchte aller bislang verfügbaren Sorten so sauer, dass sie nur für die Verarbeitung zu Saft oder Gelee verwendet werden konnten.

Details


Baya® Aurelia

Aprikosenbäume sind sehr empfindlich: Die Blüte ist sehr früh im Jahr und erfriert häufig. Viel schlimmer noch ist, dass die Bäume meist nicht älter als fünf Jahre werden: Einzelne Triebe und schließlich der ganze Baum welken im Sommer und sterben darauffolgend komplett ab. Wir empfehlen daher, auf einen Ersatz auszuweichen: Baya® Aurelia.

Details


Aroma-Felsenbirne

Aroma-Felsenbirnen zieren Ihren Garten mit wunderschönen weißen Blüten, erfreuen bereits Ende Juni mit Heidelbeer-großen, hochaomatischen Früchten, bleiben - im Gegensatz zu den verwandten Zierformen - klein und sind äußerst genügsam. Genießen können Sie sie frisch vom Strauch, als Marmelade, Gelee oder im Kuchen.

Details