02.03.2019
Auch Pflanzen brauchen Nahrung: Düngung der Obstbäume

Pflanzen brauchen neben Wasser, Kohlenstoffdioxid und Sonnenlicht bestimmte Nährsalze, um zu wachsen. Mit Blättern, die vom Baum fallen und vom Wind verweht werden, und mit den Früchten, die wir ernten, entziehen wir dem Boden alle Jahre eine gewisse Menge an Nährsalzen. Diese müssen über die Düngung fachgerecht ersetzt werden.

Dem Boden können über organische oder anorganische Düngung Nährsalze (auch Mineralstoffe oder ungenau Nährstoffe genannt) zugeführt werden.

Organische Düngemittel
Organische Düngemittel sind z. B. Kompost oder Mist. Gartenüblicher Kompost enthält viel Phosphor, das Obstgehölze aber nur in kleinen Mengen benötigen. Daher ist die alleinige Düngung mit Kompost nicht ratsam. Besser geeignet sind spezielle organische Dünger, die in ihrer Zusammensetzung dem Nährionenbefürfnis der Obstgehölze entsprechen. Das Bayerische Obstzentrum hat hierfür einen speziellen organischen Dünger entwickelt. Davon benötigen Sie 200 g pro Jahr: 120 g im März, 80 g im Juni auf der Baumscheibe verteilen und oberflächlich einarbeiten. Es dauert einige Wochen, bis die Nährsalze pflanzenverfügbar sind.
Hier finden Sie den organischen Spezialdünger im Online-Shop.

Organischer Spezialdünger für Obst
Organischer Spezialdünger für Obst

Mineralische Düngemittel
Mineralische Düngemittel in Granulatform lösen sich bei Regen relativ schnell auf, die darin enthaltenen Nährsalze sind schnell pflanzenverfügbar. Vom mineralischen Spezialdünger für Obst, denn das Bayerische Obstzentrum anbietet, werden 100 g pro kleinkronigem Obstbaum und Jahr benötigt. 60 g werden Ende März, 40 g Anfang Juni gegeben.
Bitte messen Sie 60 Gramm in einem leeren Jogurtbecher z. B. auf der Küchenwaage ab. Schätzen Sie die Menge nicht einfach ab, denn man täuscht sich, wie wenig 60 Gramm sind. Wenn Sie die 60 Gramm abgemessen haben, schneiden Sie den Becher auf Höhe des Füllstands ab. Beschriften Sie ihn mit „März“. Das gleiche machen Sie mit einem neuen Becher mit 40 g Füllmenge und der Beschriftung „Juni“. Dann haben Sie ein Maß, mit dem Sie in den kommenden Jahren fachgerecht düngen können. Verteilen Sie den Dünger auf der Baumscheibe. Auch bei jungen Bäumen sollte der Dünger nicht auf den stammnahen Bereich konzentriert werden, sondern auf eine Kreisscheibe mit einem Radius von mindestens 30 cm um den Stamm.
Hier finden Sie den mineralischen Spezialdünger im Online-Shop.

Mineralischer Spezialdünger für Obst
Mineralischer Spezialdünger für Obst

In den zurückliegenden Jahren war es im März und April oft sehr trocken. Das bedeutet, dass die Nährsalze aus dem ausgebrachten Dünger nur verzögert freigesetzt werden. Ist das heurige Frühjahr ebenfalls trocken, ist es ratsam, den Boden vor und zur Blütezeit durchgehend feucht zu halten, um die Verfügbarkeit der Nährsalze für die Pflanzen zu verbessern. Aber bitte nicht übertreiben: Eine Vernässung des Bodens schadet den Obstgehölzen.


Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Wir versenden in unregelmässigen Abständen einen kostenlosen Newsletter mit nützlichen Informationen zum Thema Obstanbau und -pflege. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

Hier anmelden